.

.
.

Mittwoch, 6. April 2016

Im Atelier.....



geht es mit riesen Schritten dem Ende zu *g*


Janosch Copper drängt ein bißchen.....er möchte schön langsam ungestört arbeiten können ....
seit sein Zeichentisch fertig ist sprudeln die Ideen nur so aus seinem Kopf :o)




Seine Söhne nähen inzwischen die Entwürfe.....aber die Beiden sind ein wenig lasch....vielleicht liegt es auch daran, dass die Kleider von Janosch nicht unbedingt 08/15 sind oder.....die Nähmaschine eigentlich noch fehlt :o)


Diese Kleider sind also noch in Handarbeit entstanden....und das dauert halt.




Außerdem stören ihn die Arbeiter die die Fassade machen.....gerade wird der Balkon vermessen :o)

Wollt ihr gucken?




Laut Janosch sollte er so werden.......


nicht so groß, dass man sitzen kann......aber zum Luftschnappen  reicht er  :o)


Da die Türen noch nicht eingebaut sind ist der Kamin noch notwendig.....



vorsichtshalber stehen der Stuhl und die Bank davor....es zieht ja noch ein wenig *g*

So mit diesem Blick durchs Fenster.....


ist die Begehung beendet.....Janosch kann sich nicht konzentrieren wenn dauernd eine Kamera klickt :o)



Ein paar Tage wird er wohl noch auf der Baustelle arbeiten müßen, weil ICH hab ja noch andere Projekte am laufen*g*

Nächste Woche gibt es....ach laßt euch überraschen.....ich sag nur.....ALLES ist möglich!



Bis Bald!

Sigrid







Kommentare:

  1. Liebe Sigrid,
    dass bei die ALLES möglich ist, habe ich ja inzwischen gelernt - lach.
    Nun komm auch raus aus dem Atelier, lass den armen Mann arbeiten.
    Du hast ihm so ein wundervolles Atelier gebaut, da braucht er doch Ruhe zum Arbeiten. ...und du hast wirklich an ALLES gedacht. Von der Wandgestaltung über die Einrichtung bis zur letzten klitzekleinsten Kleinigkeit - es ist perfekt!!!

    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  2. Boaaahhh. Tschuldigung. Das ist so perfekt geworden, ich staune hier echt Bauklötze. Monsieur darf sich "von" schreiben! Da würde ich auch gerne arbeiten, die Außenfassade, HIMMEL, ist die schön.
    Siggilein, in Null-Komma-Nichts hast Du Dich mehr und mehr gesteigert, dass wir uns alle nur die Augen reiben können. Meine Güte..
    Einen Wundervollen, aber sowas von, Deine Méa, die völlig ge-stunnte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrid,
    ich schmelze schon wieder vor mich hin und weiß nicht, wo ich zuerst hinguggen soll. Ach ja, natürlich der Balkon und das Geländer begeistern mich wieder. Der Kamin mit dem Funkenschutz natürlich auch und erst die Wandvertäfelung.
    Und häkeln kann sie auch noch.
    Das letzte Bild mit dem Lichteinfall vom Balkon ist einfach unbezahlbar.
    Liebe Grüße Veilchen

    AntwortenLöschen
  4. Gaaaaanz toll, liebe Sigrid!
    Ich finde ja für Menschen wie uns sollte es zusätzliche Quadratmeter geben, in denen wir all unsere selbstgemachten Dinge stilvoll präsentieren können.
    Wo stehen denn deine schönen Werke so. Hast du sie im Wohnzimmer stehen? Da wäre bei mir kein Platz mehr.
    Alles vollgekünstelt.
    Bis bald du Künstlerin!

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  5. Ich konnte es ja schon auf Facebook bewundern, liebe Sigrid, aber sattsehen kann ich mich daran nicht. Das Atelier ist ein Traum. So wunderwunderschön!! Ich bin jedes Mal hin und weg, was Du uns Neues präsentierst. Mein Traumatelier.
    Ich ziehe meinen Hut vor Deinem Talent, Madam!
    Liebste Grüße, Heike.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrid,
    Herr Janosch hat Geschmack bewiesen,als er dich als Architekt und Baumeister angeworben hat.
    Stilsicher und mit einer besonderen Gabe, verwirklicht´s du sein Heim und Atelier.
    Falls ihm die Arbeiter zu viel stören, sollte er vielleicht in dein zauberhaftes Cafe gehen und eine Melange trinken. Eine fantastische kleine Welt, in die du uns führst, liebe Sigrid.
    Bin gespannt auf die Fortsetzung.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrid,

    ich bin total begeistert von Deiner Arbeit! Du bist ein rießen Talent und eine große Inspiration für mich! Darf ich fragen wo Du das alles gelernt hast und wo Du Dir die Anregungen holst? Ich hätte noch eine riesen Bitte, wäre es möglich den Übersetzungs-Button bei Deinem Blog zu aktivieren? Ich habe eine Freundin die bie Dir gern mitlesen würde, sie kann aber nur englisch. Schon mal vielen Dank und mach weiter so mit Deinen wundervollen Werken!
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen